Ab November 2023

„Damals bei der Moselbahn“ – Weihnachtausstellung im Mittelmosel-Museum erinnert an das “Saufbähnchen”…

Anlässlich des diesjährigen Mosel-Wein-Nachts-Marktes öffnet auch das Mittelmosel-Museum in Traben-Trarbach erneut seine historischen Pforten. „Damals bei der Moselbahn“, so lautet der Titel einer ganz besonderen nostalgischen Fotoausstellung, die an den Advents- bzw. Marktwochenenden in Kooperation mit dem Eisenbahnsammler Manfred Simon aus Pünderich im Dachgeschoss der Barockvilla Böcking gezeigt wird.

In diesem Jahr sind es genau 60 Jahre her, dass der Abbau der einstigen Eisenbahnstrecke auch in Traben-Trarbach begann, nachdem diese zuvor mehr als fünf Jahrzehnte lang die Städte und Ortschaften im idyllisch gewundenen Tal der Mittel- und Obermosel zwischen Trier und Bullay verbunden hatte. Das „Saufbähnchen“, wie es aufgrund des angehägten Salonwagens bald liebevoll genannt wurde, gehörte bis dahin zum festen Lebensalltag der einheimischen Bevölkerung und ließ so manchen Moselbesucher ins Schwärmen geraten.

„Eine Fahrt auf der Moseltalbahn zählt zu den hervorragendsten landschaftlichen Genüssen, die unser Vaterland zu bieten hat“, heißt es etwa in dem begeisterten Bericht eines Zeitgenossen: An dem blinkenden Flusse entlang durch das weinfrohe Land sich fahren zu lassen, ist eine Lust, die den Dichter verstehen lehrt, der da singt: ,’Im weiten deutschen Lande …’“ 

Die Ausstellung im Mittelmosel-Museum Traben-Trarbach ist vom 22. November 2023 bis 1. Januar 2024 freitags, samstags und sonntags, außer am 24.12. jeweils von 12 bis 16 Uhr geöffnet.

Am Mittwoch, dem 22. November 2023, um 19 Uhr, findet zudem eine offizielle Ausstellungseröffnung statt. An diesem Abend ist der Eintritt frei. Ansonsten gelten die üblichen Eintrittspreise.